Marc Freund — Mühlenmord.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Mühlenmord — ein Ostseekrimi.

Von Marc Freund.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
Marc Freund ist ein vielbeschäftigter Autor. Seit Anfang 2015 ist er Mitglied im neuen Autorenteam der berühmten Heftromanserie „Geisterjäger John Sinclair“ des Bastei Lübbe-Verlages. Aber er schreibt auch wunderbare Krimis, die ich zum Teil schon in diesem Blog vorgestellt habe. Zwei Bücher von ihm sind in meinem Verlag erschienen. Heute möchte ich Ihnen sein Buch „Mühlenmord“, erschienen bereits 2017 in Boysens Buchverlag, vorstellen — einen Ostseekrimi. Geballte Spannung erwartet Sie, liebe Leserinnen und Leser. Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Inhalt und den Autor.


Kurzbeschreibung/Inhaltsangabe



Als im Winter 1945 der Schatten eines Mannes auf das Gesicht des in der Sonne spielenden Jungen Walter fällt, ahnt noch niemand, dass mit diesem Tag das Unheil Einzug in die Familie Wagenknecht hält. Etwas Böses ist mit dem Heimkehrer Karl zurück nach Angeln gekommen, und es hat den Anschein, als würde es sich in der Windmühle Demeter fortan einnisten. Es kommt zu einem grauenhaften Verbrechen, dessen Zeuge der junge Walter wird. Die Erinnerungen daran werden ihn ein Leben lang nicht mehr loslassen.

Jahrzehnte später ist es genau diese Tat, die die Familie Wagenknecht einholt. Ein Fremder sucht die Windmühle Demeter auf und eröffnet dem inzwischen erwachsenen Walter Wagenknecht, dass er das furchtbare Geheimnis dieses Hauses kennt. Und er stellt Forderungen, die nahezu unerfüllbar sind. Walter muss sich seiner Vergangenheit stellen. Ihm wird klar, dass er sein Schweigen brechen und seine Kinder in das Geheimnis einweihen muss.
Doch dann nehmen die Ereignisse eine vollkommen unerwartete Wendung. Ein weiteres Verbrechen geschieht, und wieder rückt die Demeter in das Zentrum des Geschehens. Zieht die alte Windmühle das Böse an? Liegt auf der Familie Wagenknecht ein Fluch, dem niemand entrinnen kann?
Walter Wagenknecht muss das Schicksal seiner Familie in die Hand nehmen, bevor alle zusammen auf einen dunklen Abgrund zurasen.

Über den Autor

Foto mit Genehmigung des Autors
Marc Freund wurde 1972 in Flensburg geboren und wuchs in Osterholz an der Ostsee auf.

Im Alter von 16 Jahren veröffentlichte er seine erste Kurzgeschichte im Bastei-Verlag.

Marc Freund hat sich seit 2010 vor allem in der deutschen Hörspielszene einen Namen gemacht und ist dort erfolgreich für mehrere Verlage/Labels als Autor tätig. Zu seinen Arbeiten gehören Beiträge für die Serien „Lady Bedfort“, „Edgar Wallace“, „Sherlock Holmes: Die neuen Fälle“, „Professor van Dusen: die neuen Fälle“, „Jules Verne: die neuen Abenteuer des Phileas Fogg“, „Geister-Schocker“, „Gespenster-Krimi“, „Pater Brown“, „Charlie Chan“ und „MindNapping“.

Sein erstes selbst inszeniertes Hörspiel „Freifahrt“ erreichte im April 2012 beim Literaturwettbewerb des Timmendorfer Strandes den 2. Platz.
Einige seiner Hörspielbearbeitungen wurden an Berliner Theaterbühnen und live im Hauptstadtradio Berlin aufgeführt.

Im März 2013 folgte die Veröffentlichung seines ersten Kriminalromans „Das Haus am Abgrund – ein Ostsee-Krimi“ im Boyens-Verlag, Heide. Dem Erstling folgten die Romane „Endstation Steilküste“ (2014), „Knickgeflüster“ (2016), „Mühlenmord“ (2017) und „Schattenstrand“ (2018).

Seit Anfang 2015 ist Marc Freund Mitglied im neuen Autorenteam der berühmten Heftromanserie „Geisterjäger John Sinclair“ des Bastei Lübbe-Verlages.

Das Buch ist als E-Book und Taschenbuch erhältlich und kann über diesen Link direkt bei AMAZON bestellt werden.

Wie immer wünsche ich Ihnen viel Spaß bei der Lektüre.

Ihr Rainer Andreas Seemann

Sie haben ein Buch geschrieben und wollen es nun veröffentlichen? Bevor Sie sich in Unkosten stürzen oder auf einen Zuschuss-Verlag einlassen, klicken Sie hier

Wir geben in regelmäßigen Abständen einen Katalog heraus. Sie finden ihn hier