Neues aus Klios Archiven.

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Neues aus Klios Archiven: Historische Kurzgeschichten.

Von Astrid Rußmann.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

wenn Ihnen der Titel des Buches bekannt vorkommt, hat das seinen Grund. Vor etwa eineinhalb Jahren haben wir Ihnen bereits einmal ein Buch mit diesem Titel vorgestellt. Nun hat die Autorin Neues zum Thema geschrieben. Die Reise durch die Zeit geht weiter. KLIO, die Muse der Geschichte, gewährt uns von neuem Einblicke in ihre Archive. Diesmal begleiten wir einen Grabräuber aus dem altägyptischen Theben auf einem seiner gefährlichen Raubzüge. Außerdem erfahren wir, wie problematisch es sein kann, wenn man einen Messias in der Familie hat, und warum der Clan Campbell in manchen Gegenden Schottlands so unbeliebt ist. NEUES AUS KLIOS ARCHIVEN – das sind weitere historische Miniaturen für alle Freunde hautnah erlebter Geschichte und für die, die es noch werden wollen …

Kurzbeschreibung/Inhaltsangabe



Wissen Sie noch, wer Klio ist? Richtig. Klio ist die Muse der Geschichte. Und erinnern Sie sich auch noch an KLIOS ARCHIVE? Das ist eine Sammlung Historischer Kurzgeschichten aus dem Jahr 2016. Vierzehn mal warfen wir darin mit der Autorin einen kurzen, aber intimen Blick über die Schulter der Weltgeschichte. Hier nun der versprochene nächste Band der Buchreihe: NEUES AUS KLIOS ARCHIVEN. Wieder hat die Autorin sich von ihrer Lieblingsmuse küssen lassen und präsentiert neue fiktive Miniaturen über historische Ereignisse, wie sie in keinem Geschichtsbuch stehen. Diesmal dürfen wir einen altägyptischen Grabräuber auf seinem gefährlichen Ausflug in die Stadt der Toten begleiten und lernen einen der berüchtigsten Kaiser Roms von einer ganz unerwarteten Seite kennen. Darüber hinaus führt uns die Autorin an den mittelalterlichen Hof von Konstantinopel, schickt uns ins Japan zur Zeit der Shogun-Herrschaft und in den nordamerikanischen Wilden Westen. Mit ihrer Hilfe gehen wir an Bord eines genuesischen Handelsschiffes, das eine tödliche Fracht geladen hat, und erleben eine blutige Februarnacht in den schottischen Highlands. Archimedes, Leif Eriksson, König Ludwig von Bayern – das sind nur einige der bekannten Namen, denen wir begegnen.
Wenn Kurzfiktion auf handfeste Geschichte trifft, dann handelt es sich wahrscheinlich um die Buchreihe KLIOS ARCHIVE.

Über die Autorin

Astrid Rußmann
Bild: privat
Die Autorin Astrid Rußmann stammt aus und lebt in Kiel. Sie kann trotzdem nicht segeln, wie man es von einer echten Kieler „Deern“ erwarten würde, denn sie hat ganz andere Interessen: Seit ihrer Kindheit gilt ihre Liebe allem, was mit Geschichte zu tun hat. Und obwohl sie unbedingt der Meinung ist, daß die Gegenwart nur verstehen kann, wer auch die Geschichte kennt, ist das nicht der Hauptgrund, warum sie sich literarisch vorwiegend mit historischen Ereignissen auseinandersetzt. Der Hauptgrund ist pure Leidenschaft für vergangene Epochen, für untergegangene Welten und für die Menschen, die sie geformt haben und mit ihnen verschwunden sind – oder auch nicht.

Klios Archive ist als Taschenbuch und E-Book erschienen. Das E-Book können Sie über diesen Link direkt bei AMAZON bestellen und das Taschenbuch findet sich hier!

Wie immer an dieser Stelle, wünsche ich Ihnen viel Freude bei der Lektüre. Geschichte mal ganz anders! Ich finde, das hat was!

Liebe Grüße

Ihr Rainer Andreas Seemann

Sie haben ein Buch geschrieben und wollen es nun veröffentlichen? Bevor Sie sich in Unkosten stürzen oder auf einen Zuschuss-Verlag einlassen, klicken Sie hier

Wir geben in regelmäßigen Abständen einen Katalog heraus. Sie finden ihn hier