Esther Paniagua — Error 404

Error 404: Der Ausfall des Internets und seine Folgen für die Welt.

Von Esther Paniagua (Autor), Marlene Fleißig (Übersetzerin), Thomas Stauder (Übersetzer).

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
können Sie sich ein Leben ohne Internet vorstellen? Vielleicht ja, wenn man die Zeit 50 Jahre zurückdrehen könnte, als es das Internet in seiner jetzigen Form noch gar nicht gab. Aber seither ist viel passiert. Es geht heute nichts mehr ohne diesen weltweiten Datenverbund. Bei einem globalen Ausfall können Sie weder das Licht einschalten, noch eine Banküberweisung machen. Selbst ein Arztbesuch wird zum Problem und wenn Sie kein Bargeld im Hause haben, können Sie auch nicht mehr einkaufen und natürlich auch kein Geld abheben. Die öffentliche Verkehr bricht zusammen, es fliegen keine Flugzeuge mehr, wir landen von einem Augenblick zum anderen in der Steinzeit. Sie werden auch kein Gehalt oder keine Rente mehr bekommen. Die Post wird nicht mehr zugestellt, Sie können weder Briefe versenden noch telefonieren. Es geht nichts mehr. Wenn Sie denken, dass ich übertreibe, lesen Sie dieses Buch.
Wir verlassen und viel zu sehr auf die moderne Infrastruktur, darauf, dass alles funktioniert und man alles mit ein paar Mausklicks regeln kann.
Der Ausfall des Internets ist aber keine Frage des „ja oder nein“. Es ist eine Frage des „wann“. Gründe dafür kann es viele geben. Manche sind vom Menschen gemacht — aber andere entziehen sich ganz unserem Einfluss. Ein heftiger Sonnensturm ist mit menschlichen Mitteln nicht zu verhindern, kann aber die gesamte Elektronik auf dieser Welt lahmlegen.
Dieses spannende und vielleicht auch dystopische Buch ist im HOFFMANN UND CAMPE VERLAG am 2. April 2022 erschienen. Ich denke, es ist höchste Eisenbahn, sich auf den Blackout vorzubereiten.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und die Autorin » Weiterlesen

Jens Fischer Rodrian — Die Armada der Irren.

Die Armada der Irren.

Von Jens Fischer Rodrian.

-Cover-

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,

Corona — Schweinepocken — Vogelgrippe — Sars — Masern — Omikron und ganz frisch BA 5 — Die Pharma-Industrie, unterstützt von Politik und Medien lässt nichts unversucht, uns Angst einzujagen, Panik zu verbreiten und uns mit dieser Strategie in die vollkommene Abhängigkeit von Seren, Impfungen und damit auch in den Bankrott des Gesundheitssystems zu treiben. Es ist erschreckend, wie viele Menschen vollkommen verstört durch die Gegend laufen und Angst vor dem Sterben haben.
Bill Gates setzt mit seinem neuen Buch „Wie wir die nächste Pandemie verhindern“ noch einen drauf und verbreitet seine Sicht auf eine neue Weltordnung ganz offen, bejubelt von der Mainstream-Presse und millionenfach gelesen.
Aber es wächst auch die Skepsis in großen Teilen der Bevölkerung und man fängt an zu überlegen, wem diese ganze Panikmache hilft. Und wenn man sich anschaut, welche der Grundrechte während der Pandemie eingeschränkt oder abgeschafft wurden, kann einem nur noch angst und bange werden. Das alles passierte mit sogenannten Notverordnungen, ohne den gewohnten demokratischen Prozess. Viele Künstler, die sich offen und kritisch zu dieser Problematik geäußert hatten, wurden von Presse und Politik geradezu an den Pranger gestellt und sofort in eine rechte Ecke verortet, als NAZIS verleumdet und kaltgestellt.

Jens Fischer Rodrian zählt zu den wenigen Künstlern, die angesichts des globalen Unrechts weder ihren Kompass noch ihre Stimme verloren haben. Ungebrochen setzt er sich für Freiheit, Würde und Menschlichkeit ein und weist damit den Weg, wie Kunst diese dunkle Zeit nicht nur zu überstehen, sondern unseren Herzen und Seelen genug Mut und Hoffnung zu schenken vermag, gemeinsam den Aufbruch zu wagen in eine neue, menschlichere Epoche.

Mit Beiträgen von Wolfgang Wodarg, Gunnar Kaiser, Nina Proll, Roland Rottenfußer, Alexa Rodrian, Nina Adlon, Matthias Burchardt, Sabrina Khalil, Benedikt Schnitzler, Lou Rodrian, Jakob Heymann, Captain Future, Uli Masuth, Laurens Walter, Philine Conrad, Rob T. Strass, Isi Reicht, Brigade Bergamo und Lüül.

Im nächsten Abschnitt können Sie unabhängige Stimmen zu diesem Buch nachlesen und auch etwas mehr über den Autor erfahren. » Weiterlesen

Klaus Günterberg — Der Cyber-Peter.

Der Cyber-Peter – und andere Geschichten aus der modernen Welt nicht nur für Kinder.

von Klaus Günterberg (Autor), Christian Habicht (Illustration) (Autor).

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
Klaus Günterberg ist ein langjähriger Autor im „Almanach deutschsprachiger Schriftsteller-Ärzte„, der seit 45 Jahren zu den herausragenden jährlichen Neuerscheinungen im Bereich Lyrik und Prosa gehört. Aber nicht nur im Almanach ist er aktiv. Er hat auch im Verlag Kern ein wunderbares (Kinder-) Buch herausgegeben, das sich ein wenig auf den Kinderbuch-Klassiker „Der Struwelpeter“ stützt. Das Original ist ziemlich brutal und nach Aussagen von Sprachpolizisten auch rassistisch. Ich gestehe, dass ich das Original als Kind geliebt habe und garantiert weder ein Rassist wurde, noch irgendwelche seelischen Schäden davongetragen habe. Aber wir Nachkriegskinder waren eben auch hart im Nehmen.  🙂
Aber nun zum Buch von Klaus Günterberg und seinem Co-Autor und Illustrator Christian Habicht. Es ist ein wunderschönes Buch, völlig gewaltfrei und vor allem bestens geeignet zum Vorlesen oder Selberlesen für Kinder, Jugendliche und natürlich auch für Erwachsene, die sich noch an das „Original“ erinnern. Die Texte sind in einem herrlichen Stil verfasst und die dazugehörenden Bilder machen das Buch zu einem echten Schatz.
Die beiden Autoren haben sich entschlossen, das Buch in gebundener Form und als E-Book herauszugeben. Wenn Sie vorhaben, aus dem Cyber-Peter ein Geschenk zu machen, bitte nehmen Sie die gedruckte Version. Es ist einfach viel schöner, das Buch in der Hand zu halten und darin zu blättern, als es sich am PC oder Tablett anzusehen.
Im Nächten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und den Autor.
» Weiterlesen

1 2 3 4 5 142