Pueblos Blancos in Andalusien.

Die weißen Dörfer in Andalusien am Beispiel von Nijar

ein Turm wacht über das Städtchen.

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
die „Pueblos Blancos“, auf Deutsch: „die weißen Dörfer“, zählen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Andalusiens. Leider gibt es zahllose Touristen, die davon nie etwas mitbekommen. Sie liegen tagsüber am Strand und ziehen nachts durch die strandnahen Diskotheken und Clubs. Das ist schade, denn wer seinen Urlaub so verbringt, hat nichts von der Schönheit Spaniens gesehen. Wir leben ca. eine halbe Autostunde von der Grenze nach Andalusien entfernt und so machen wir oft Ausflüge in die Provinz Almeria. Dort gibt es herrliche Sandstrände, wunderschöne Dörfer im Hinterland, den berühmten Naturpark Cabo de Gata und Europas einzige Wüste „Desierto de Tabernas„, eine Landschaft, die viele Westernfans aus dem Kino kennen. Dort wurden solche klassischen Western-Filme wie „Spiel mir das Lied vom Tod“ und zahllose andere gedreht. Man kann die Kulissenstädte noch bewundern. Es finden während der Saison auch immer Vorführungen statt, in denen natürlich der Sherif alle Schurken ins Jenseits schickt!
Darüber berichte ich ein anderes Mal. Heute soll es um das wunderschöne weiße Dorf “ Nijar“ gehen, das am Rande des Naturparks „Gabo de Gata“ liegt.

Am besten ist es, gleich am Rande der Altstadt den großen Parkplatz zu nutzen und Nijar zu Fuß zu erkunden. Es geht immer bergauf, durch wunderschöne Gassen und Sträßchen mit weiß gestrichenen Häusern. Manchmal kann man auch einen Blick in die traumhaften Innenhöfe erhaschen, die voll sind mit Blumen, die von den Bewohnern liebevoll gepflegt werden.

In vielen dieser weißen Dörfer gibt es dann auch Wettbewerbe, wer den schönsten Patio hat.

Im nächsten Abschnitt können Sie noch ein paar selbst geschossene Bilder aus Nijar bewundern.

Etwa auf halber Höhe des Wegs zum Turm können Sie eine einfache, aber dafür umso schönere Kirche bewundern. Sie wurde Anfang des Jahrhunderts vollkommen restauriert, ohne den historischen Stil zu zerstören. Wer den Aufstieg bis hierher geschafft hat, braucht vielleicht eine Erfrischung. Kein Problem — denn es gibt eine Bar mit einer kleinen Auswahl an Speisen und Tapas. Tipp: Wenn Sie zur Mittagszeit dort ankommen, gibt es ein drei Gänge Menü mit Vorspeise, Hauptgang, Dessert und Getränk für wenig Geld. Wir waren im März 2022 dort, da kostete es pro Person 12 Euro und war ausgesprochen schmackhaft. Die Mittagessenszeit ist in Spanien etwas später als in Deutschland. Normalerweise gibt es den Mittagstisch ab 14.00 Uhr bis etwa 16.00 Uhr. Wer außerhalb dieser Zeit dort etwas essen möchte kann sich mit leckeren Tapas (kleinen Snacks) den Bauch vollhauen.

Wie immer in Spanien gibt es natürlich kleine Plätze, auf denen sich das Leben der Einheimischen abspielt. In Nijar ist einer dieser Plätze mit einem Jahrhunderte alten Baum geschmückt, der alleine schon sehenswert ist. Dort befindet sich auch das Tourismusbüro, in dem Sie sich Tipps und Informationen aller Art holen können.
In Spanien gibt es kjein Dorf, keinen Ort, keine Stadt, in der nicht ausgiebig gefeiert wird. So auch in Nijar. Der Kalender der Fiestas beginnt mit dem Patronatsfest zu Ehren des Heiligen Sebastian am 20. Januar. Über Ostern (Semana Santa) finden im Ort zahlreiche Prozessionen statt. In den Monaten Mai bis September liegt dann im Sommer der Höhepunkt der festlichen Aktivitäten mit Märkten und Festen in den einzelnen Ortschaften der Gemeinde.

Zur Gemeinde Níjar zählen folgende Ferienorte innerhalb des Naturparks Cabo de Gata: San José, Pozo de los Frailes, Los Escullos, Rodalquilar, Las Hortichuelas, Las Negras, Agua Amarga, La Isleta del Moro, Fernán Pérez und la Boca de los Frailes.
Nach einem etwa halbstündigen Aufstieg (ohne Pausen) sind Sie dann endlich am „Torre“ angekommen und werden mit einem phantastischen Ausblick über das ganze Dorf bis hin zum Meer belohnt.

Es lohnt sich also, sich einen Mietwagen zu nehmen, und Spanien abseits vom Meer im Hinterland zu erkunden.

 

Weitere Berichte aus unserer neuen Heimat folgen in unregelmäßigen Abständen.

 

Ihr Rainer Andreas Seemann

Klicken Sie auf die einzelnen Bilder, um sie in hoher Auflösung zu sehen.

 

 

Kirche in Nijar

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.