Rainer Andreas Seemann –Deutschland und die Demokratie.

Datenschutzhinweise im Impressum. Bei Bestellungen über die AMAZON Links auf dieser Seite erhalten wir eine kleine Werbekostenerstattung!

Deutschland und die Demokratie — Eine kritische Betrachtung zum Zustand der Demokratie in Deutschland.

Von Rainer Andreas Seemann.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
der Monat Juli 2023 hat mir endlich die Zeit gegeben, die ich brauchte, um mein lange geplantes Buch fertigzustellen. Es ist eine kritische Betrachtung der Demokratie in Deutschland, die sich in meinen Augen schleichend, und für viele Bürger Deutschlands immer mehr, von einer echten zu einer Scheindemokratie entwickelt hat. Wir machen alle paar Jahre ein Kreuz auf einem Wahlzettel und wählen Parteien oder Personen, die sich oft genug nach der Wahl nicht mehr an Aussagen erinnern (wollen!), die sie vor der Wahl verkündet haben. Sie, die Berufspolitiker, Abgeordneten und Regierungsmitglieder scheinen hauptsächlich daran interessiert, wie sie sich die Taschen noch voller stopfen können.
Während sie dem Volke immer mehr Steuern und Abgaben abverlangen, erhöhen sie ihre eigenen Bezüge schamlos. Die Abgeordneten des Bundestages haben keinerlei Raum für Gestaltung mehr. Sie sind reines Stimmvieh, das absegnet, was die Fraktions- und Parteispitzen vorgeben. Man nennt dies „Fraktionszwang“. Kein Wunder, dass sie kaum noch an den Debatten teilnehmen, die man allenfalls als Scheindebatten bezeichnen kann.
Ausbildung brauchen Politiker keine. Jeder Bäcker, Installateur, Elektriker oder Kaufmann braucht eine Ausbildung, die mindestens drei Jahre dauert. Will er/sie selbstständig arbeiten, muss er/sie einen Meisterbrief vorweisen. Spitzenpolitiker, wie unser Wirtschaftsminister Habeck blamieren sich, weil sie keine Ahnung von dem Ressort haben, das sie leiten.
Unsere Außenministerin, die sich mit einem „geschönten“ Lebenslauf und einem Buch, das keine eigenen Gedanken enthält, an die Parteispitze gemogelt hat, fällt durch sinnbefreite und oft auch gefährlich dumme Sprüche auf, die sie in aller Welt vom Stapel lässt.
In diesem Buch zeige ich anhand vieler überprüfbarer Beispiele, wie weit sich unsere Staatsform inzwischen von einer Demokratie entfernt hat und warum wir eine neue Verfassung nach Schweizer Muster brauchen, um wieder in einer echten Demokratie leben zu können.

Im nächsten Abschnitt finden Sie ausführliche Inhaltsangabe. Das Buch ist als E-Book und Taschenbuch bei AMAZON erhältlich. Folgen Sie bitte diesem Link.
Buchhandlungen können das Buch zu den marktüblichen Konditionen beim Verlag bestellen. Anfragen bitte per E-Mail an: publishing@rainer-seemann.de

Inhaltsangabe.

Die in Deutschland so inflationär gebrauchten Sätze wie: „Wir leben in einer Demokratie“ oder „Unsere Demokratie ist in Gefahr“ haben mich dazu gebracht, einmal gründlich darüber nachzudenken, ob unsere Staatsform tatsächlich einer wirklichen Demokratie entspricht. Wenn Sie zehn willkürlich ausgesuchte Menschen fragen, was das Wort Demokratie bedeutet, bekommen Sie die unterschiedlichsten Antworten aber nur selten die einzig richtige.
Das Wort Demokratie stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Volksherrschaft“. D.h. in der Demokratie ist das Volk der staatliche Souverän (die oberste Staatsgewalt) und die politischen Entscheidungen werden durch den Mehrheitswillen der Bevölkerung gefällt.
In neueren Definitionen wird dieses Grundprinzip bereits deutlich abgeschwächt. Im Internet findet man z.B. folgende Definition von Google:
Demokratie: Politisches Prinzip, nach dem das Volk durch freie Wahlen an der Machtausübung im Staat teilhat. Zu den Prinzipien der Demokratie gehört die freie Meinungsäußerung.
In dieser Definition hat das Volk also nur das Recht an der Machtausübung teilzunehmen, sie aber nicht auszuführen. Nun gut, bei großzügiger Betrachtung dieser Definition könnte man also davon ausgehen, dass wir in einer Demokratie leben. Aber ist das wirklich so? In der Realität sieht es doch ganz anders aus. Wir dürfen alle paar Jahre ein Kreuz auf einem Stimmzettel machen, mit dem wir Parteien oder Kandidaten wählen, die nach der Wahl oft genug das Gegenteil von dem machen, was sie vor der Wahl versprochen haben. Mit Demokratie im ursprünglichen Sinn hat das wenig zu tun. Es ist doch eher so, dass, wie wir es in der Corona-Pandemie erleben durften, mit einfachen Verordnungen der Politik unsere Grundrechte mit einem Federstrich außer Kraft gesetzt werden. Im Buch gehe ich anhand vieler Beispiele darauf ein, wo wir uns von der Demokratie im ursprünglichen Sinn bereits weit entfernt haben und warum wir eine Verfassung nach Schweizer Vorbild brauchen um wieder in einer echten Demokratie zu leben.

Soweit die Inhaltsangabe. Wie bereits oben angeführt:

Das Buch ist als E-Book und Taschenbuch bei AMAZON erhältlich. Folgen Sie bitte diesem Link.
Buchhandlungen können das Buch zu den marktüblichen Konditionen beim Verlag bestellen. Anfragen bitte per E-Mail an: publishing@rainer-seemann.de

Ich freue mich über JEDES Feedback!

Ihr Rainer Andreas Seemann