Richard Oliver Schulz — Soter, der Sohn des Verderbens.

Soter — der Sohn des Verderbens.

von Richard Oliver Schulz.

Cover:
Seemann Publishing

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe interessierte Leserinnen und Leser,
Richard Oliver Schulz ist ein Name, den Sie in der letzten Zeit bereits häufiger in diesem Blog gelesen haben. Bislang konnten wir drei Bücher des Vielschreibers herausgeben. Die Titel „Ich, Akan, Prinz von IZIAK„, „Mirella, die Traummalerin“ und „das Weltenschiff“ wurden bereits im Blog vorgestellt. Heute folgt Nummer 4 und, wenn ich das so sagen darf, es ist, ohne die anderen Bücher abzuwerten, der beste Roman aus der Feder des Autors. Es ist eine Mischung aus Fantasy und Science-Fiction und doch so nahe an der Realität, wie ich es nie für möglich gehalten hätte.
Die Themen Politik, Religion, Krieg, Diktatur und Schreckensherrschaft sind durch einen Spannungsbogen verwoben, der an keiner Stelle des Buchs unterbrochen wird. Nachdem man das Buch ausgelesen hat, fragt man sich, ob so etwas auch in der Realität passieren kann. Kann es wirklich sein, dass sich eine große Mehrzahl von Menschen entgegen aller Logik von einem Mann so blenden lässt, dass sie freiwillig und bei vollem Bewusstsein in ihr Unglück rennen? Nun, schauen sie sich die Despoten in aller Welt an und urteilen Sie dann selbst. Und bitte schauen Sie nicht nur nach China, Hongkong, Belarus oder die Türkei. Es passiert viel in Ihrer unmittelbaren Umgebung. Sie müssen es nur sehen wollen.
Dieses Buch ist viel, viel mehr als ein äußerst spannender Roman. Es ist auch ein Weckruf! Wir dürfen nicht mehr zulassen, dass sich Ereignisse, die zu Krieg und Verderben führen wiederholen.

Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und den Autor.

Inhaltsangabe/Kurzbeschreibung



Er ist ein überragendes Genie – und dies auf beinahe allen Gebieten.
Während des Zerfalls der neuen Europäischen Union und nach dem Ende eines Jahrzehnte dauernden Weltfriedens tritt er erstmals ans Licht der Öffentlichkeit, vorerst kaum bemerkt im Nahen Osten. Schließlich wird er Präsident von Syrien.
Trotz seiner außergewöhnlichen Gaben erregt er erst durch seine politischen Erfolge und parapsychischen Fähigkeiten weltweites Aufsehen. Eine militärische „Friedensmission“ in Afrika wird zum Auslöser eines Vierten Weltkrieges, aus dem er siegreich hervorgeht. Er wird Präsident von Israel und Führer der amerikanischen Staaten, die zur wirtschaftlichen Bedeutungslosigkeit herabgesunken sind.
Mit der Zeit gewinnt er das Vertrauen der Nationen und wird zum ersten Weltpräsidenten und „Kaiser der Welt“ gewählt. Von nun an nennt er sich „Soter“, das heißt auf Griechisch „Erlöser“ und „Retter“. Auf Hebräisch aber bedeutet das Wort „Zerstörer“.
Politiker, Künstler, Wissenschaftler und spiritueller Meister ist er in einer Person. Durch List und unerklärliche magische Wunder erzwingt er die Anerkennung seiner Person als menschgewordener Gott.
Es beginnt eine weltweite Schreckensherrschaft, wie sie die Menschheit zuvor noch nie erlebt hat. Bis dahin kennt kaum einer sein Geheimnis: Die tiefste Verachtung des Menschengeschlechts – und glühender Hass gegen Gott. Soter, der Sohn des Verderbens – die Geschichte des schlimmsten Verbrechers, des Antimessias.

Über den Autor

Dr. med. Richard Oliver Schulz.

Dr. med Richard Oliver Schulz (Rufname: Oliver) Ich wurde 1959 in Karlsruhe geboren und studierte Psychologie und Philosophie in Trier und Humanmedizin in Homburg/Saar. Ich bin Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und Diplom-Psychologe. Schriftstellerische und künstlerische Ambitionen bestanden schon seit meiner Kindheit. Und noch bevor ich schreiben konnte, malte ich meine Geschichten in Form von Bilderserien.
Unter dem Künstlernamen „Richard Oliver Skulai“ veröffentlichte ich bisher den Märchenroman „Die Bewohner von Plédos“ und die Märchenromanreihe „Tiraki, das Kind aus dem Meer“ für Kinder und Jugendliche sowie die Sammlung von Novellen und Kurzgeschichten „Märchen und fantastische Geschichten“ (erschienen im Novum-Verlag), außerdem die sozialkritischen und satirischen Romane „Radieschen der Gelehrsamkeit“ und „Die Zungenkirche“ (erschienen im Frankfurter Literaturverlag).
Darüber hinaus das philosophische Sachbuch „Die Religion und ihr Janusgesicht“ und den Zukunftsroman „Krakos“ (erschienen im Helmesverlag Karlsruhe). Daneben verfasste ich weitere noch unveröffentlichte Gedichte, Kurzgeschichten, Romane und philosophische Sachbücher. Bei book on demand erschienen „Unheimliche Erzählungen“ und „Mitternachtsland“, im Wiesenburg-Verlag „Licht und Staub“, „Zeitblüten“ und „Trumpf der Bosheit“, außerdem zuletzt „Liebesmacht“. Im September 2021 erschienen meine Fantasyromane „Ich, Akan, Prinz von Iziak“, „Mirella — die Traummalerin“ und „Das Weltenschiff“ bei Seemann Publishing

Den Twitter-Account des Autors finden Sie hinter diesem Link! Die Homepage des Autors finden Sie, wenn Sie diesem Link folgen!.

Das Buch ist als E-Book und Taschenbuch bei AMAZON erhältlich. Folgen Sie bitte diesem Link. AMAZON PRIME Kunden können das Buch kostenlos lesen.

Buchhändler bekommen das Buch zu normalen Wiederverkaufskonditionen beim Verlag. Kontaktdaten finden Sie im Impressum.

Wie immer an dieser Stelle wünsche ich Ihnen viel Lesespaß bei der Lektüre. Das Buch ist nicht nur spannend — es regt auch zum Nachdenken an!

Mit lieben Grüßen aus Camposol

Ihr Rainer Andreas Seemann

Sie haben ein Buch geschrieben und wollen es nun veröffentlichen? Bevor Sie sich in Unkosten stürzen oder auf einen Zuschuss-Verlag einlassen, klicken Sie hier
Wir geben in regelmäßigen Abständen einen Katalog heraus. Sie finden ihn hier

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.