Sascha Rauschenberger — SPQR – Die Flotte von Rom: Teil 3.

Datenschutzhinweise im Impressum. Bei Bestellungen über die AMAZON Links auf dieser Seite erhalten wir eine kleine Werbekostenerstattung!

SPQR – Die Flotte von Rom: Teil 3: Pompeius Magnus.

von Sascha Rauschenberger.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
brandaktuell erschien vor wenigen Tagen die nächste Folge der SPQR Serie von Sascha Rauschenberger mit dem dritten Teil der „Flotte von Rom“ . Laut dem Autor ist es die EINZIGE maritime römische Romanserie weltweit — Horatio Hornblower im antiken Rom. Wir haben sie Ihnen in diesem Artikel im Autorenblog bereits vorgestellt. Für alle Freunde des Genres ist dies wieder ein echter Zugewinn für den Bücherschrank. Die Geschichte fesselt von der ersten bis zur letzten Seite.

Das Buch ist unter anderem im Buchhandel und bei AMAZON bestellbar.

Sie finden in nächsten Abschnitt eine sehr aussagekräftige Inhaltsbeschreibung, die bereits das Interesse am Buch weckt.

Klappentext/Inhaltsbeschreibung.

Das Piratenunwesen nimmt immer größere Ausmaße an und Rom beschließt den umjubelten Feldherrn Gnaeus Pompeius, den Sieger über die Spanier und Sklaven, nun auch mit der Niederschlagung der Piraten zu betrauen. Mit noch nie dagewesener Machtfülle ausgestattet plant Pompeius nun seinen Feldzug und zieht alle Streitkräfte Roms zusammen, um die Gegner überall zugleich im Mittelmeer zu bekämpfen. Lucius Quintus Portus ist mit der Lupus Invictus mit Geleit- und Überwachungsfahrten in griechischen Gewässern unterwegs. Zuhause in Athen hat er inzwischen eine Familie mit zwei Kindern. Hier erreicht ihn der Befehl das Flaggschiff für den Legaten Lucius Cornelius Sisenna zu stellen, der die Operationen in der Ägäis befehligen soll. Doch der Legat ist alles andere als seekriegserfahren und Lucius sieht sich mit einer schwierigen Aufgabe konfrontiert. Doch auch Crassus, nun Censor, sorgt sich um gewisse Geschäfte und befiehlt Lucius nach König Tauros zu suchen. Als Pompeius die Piraten besiegt wird im Zuge der Neugestaltung des Ostens auch der Krieg mit König Mithridates VI zu Ende geführt. Der König, alt, von seinen Söhnen im Stich gelassen und auf der Suche nach Verbündeten flieht auf die Krim und wird dort von Rom gestellt. Am Ende des Feldzugs wird klar, dass Rom nicht mehr so viele Schiffe braucht. Auch die Lupus Invictus scheint nun überfl üssig zu sein… Kann Lucius sein Schiff retten? Seine Mannschaft zusammenhalten?

Über den Autor.

Sascha Rauschenberger. Bild: mit Genehmigung des Autors.

Sascha Rauschenberger, geboren 1966 in Wattenscheid, ging nach dem Abitur zur Bundeswehr, wo er als Panzeraufklärer und Nachrichtenoffizier Dienst tat. Er diente, unter anderem als Reservist, in vier Auslandseinsätzen, zuletzt als Militärberater in Afghanistan.
Seit 2000 ist er als Unternehmensberater im Bereich strategisches Projektmanagement und Arbeitswelt der Zukunft (Demographie / Future Work) tätig.
Seine Hobbies Militärgeschichte und Science Fiction setzte er in ein Military SciFi – und einem Geschichts-Projekt um.

Und hier noch einmal der Link auf die Verkaufsseite von AMAZON.

Wie immer an dieser Stelle, wünsche ich Ihnen viel Spaß bei der Lektüre.

Ihr Rainer Andreas Seemann

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert