Selbstständig machen — aber richtig!

Datenschutzhinweise im Impressum. Sie helfen diesem Blog, wenn Sie Beiträge in den sozialen Netzwerken teilen.


Selbstständig machen – aber richtig!
Ein Leitfaden für die berufliche Selbstständigkeit und den Erfolg nach der Gründung.

von Rainer Andreas Seemann.

Cover
Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
es sind nunmehr fast 25 Jahre in denen ich mit einer kurzen Unterbrechung beruflich selbstständig bin. Zwar beziehe ich inzwischen bereits meine sogenannte Altersrente (welch scheußliches Wort — ich fühle mich überhaupt nicht alt) aber trotzdem habe ich meine Selbststädigkeit nicht aufgegeben. Warum? Einfach weil sie mir noch immer Spaß macht — und zwar ganz gewaltig. Die meisten von Ihnen werden wissen, was ich treibe. Falls jemand noch ein wenig Infos braucht, bitte hier klicken. Trotzdem gibt es immer noch eine riesige Anzahl von Frauen und Männern, die lustlos am Morgen zur Arbeit gehen, Dienst nach Vorschrift machen und sich bereits am Montag auf das nächste Wochenende freuen. Angeblich haben mehr als die Hälfte aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bereits „innerlich gekündigt“. Wie traurig ist das denn? Eine Alternative, und zwar eine mit tollen Perspektiven, ist die berufliche Selbstständigkeit. Etwas tun, was Spaß macht. Gerne morgens aufstehen und sich auf die Arbeit freuen. Aber warum tun es dann so wenige? Ist es unbewusste Angst vor dem Scheitern? Liebe Leserinnen und Leser, lesen Sie dieses Buch und befolgen Sie akribisch alle Ratschläge, die Ihnen dort gegeben werden und die Chance, dass Ihre Selbstständigkeit zum Erfolg wird, ist riesengroß. Lesen Sie die folgende Einführung und dann bestellen Sie das Buch. Was soll denn schiefgehen, wenn Sie alles richtig vorbereiten und Anfängerfehler vermeiden?

Inhaltsangabe/Kurzbeschreibung



In vielen von uns ruht der Wunsch, sich aus dem Hamsterrad der alltäglichen, oft aus Routinearbeiten bestehenden, Arbeitswelt zu verabschieden. Der Wunsch nach einer spannenden Aufgabe wächst und wird immer stärker. Einmal der eigene Chef, die eigene Chefin sein, das wäre doch toll. So denken viele Menschen. Es gibt unterschiedliche Statistiken, nach denen zwischen fünfzig und sechzig Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland mit ihrem Job unzufrieden sind, sich mehr Gestaltungsspielraum, flexiblere Arbeitszeiten und vor allem mehr Selbstverwirklichung wünschen. Wie traurig ist das denn? Man fragt sich, warum diese Menschen sich scheuen, den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit zu tun. Aus meiner Erfahrung heraus sind es unbewusste Ängste, die ein selbstbestimmtes Arbeitsleben verhindern. Da ist die Angst vor dem Unbekannten, die Angst zu versagen, die Angst davor, einen sicher geglaubten Job und damit eben auch ein regelmäßiges Einkommen aufzugeben — Angst, Angst, Angst. Nun, liebe Leserinnen und Leser, Angst ist ein sehr schlechter Ratgeber in diesem Falle. Die Angst zwingt Sie nämlich, darüber nachzudenken, was alles schiefgehen könnte, welche Risiken Ihr Start ins eigene Unternehmen hat und schon befinden Sie sich in einer Negativspirale und geben womöglich auf, bevor Sie überhaupt begonnen haben. Dabei sollten Sie eigentlich darüber nachdenken, was zu tun ist, damit Ihr Business zum Erfolg wird. Dabei ist es wichtig, dass Sie sich davon auch eine Vorstellung machen können. Was Sie sich nicht vorstellen können, werden Sie niemals erreichen. Das hat mit Esoterik NICHTS zu tun, sondern es ist eine bekannte Tatsache. Es gibt viele bekannte Unternehmer, die nichts hatten, außer ihren Visionen. Denken Sie an Bill Gates oder Steve Jobs, deren Biographien zu lesen sich auf jeden Fall lohnt. Die wichtigste Voraussetzung für eine berufliche Selbstständigkeit ist damit also bereits benannt. Sie brauchen eine gute Idee oder besser eine Vision von dem, was Sie erreichen möchten. Wir sprechen in einem weiteren Kapitel darüber, wie man sich auch ohne eigene Idee selbstständig machen kann, was aber bleibt, ist die Vision des Erfolgs. Natürlich muss jede Selbstständigkeit zuerst auf Machbarkeit überprüft werden. Dabei soll Ihnen dieses Buch helfen. Nun verwenden Sie aber Ihre Zeit bitte dafür, die in diesem Buch beschriebenen Schritte, einen nach dem anderen zu gehen. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf den Erfolg Ihres Plans. Blenden Sie die Schreckensbilder, die Ihnen die Miesmacher aus Ihrem persönlichen Umfeld an die Wand werfen, aus und denken Sie nur noch darüber nach, was nötig ist, Ihr Geschäft zum Erfolg zu machen. Gute (echte) Freunde werden Sie unterstützen. Wenn Ihnen Ihre beste Freundin/Ihr bester Freund oder Ihre Partnerin resp. Ihr Partner sagt: „Ja, toll, mach es! Wie kann ich Dir helfen?“, dann wissen Sie, dass Sie den richtigen Berater an Ihrer Seite haben. Die Miesmacher lassen Sie einfach links liegen und halten sich fern. Das können Sie jetzt nicht brauchen. Glauben Sie an sich und Ihre Ideen und halten Sie die Neidhammel auf Distanz. Und nun fangen Sie an und planen Sie. Erfolg ist planbar. Ein kluger Mann hat einmal gesagt: „Planung ist nicht alles – aber ohne Planung ist alles nichts“. Das soll Ihr Leitspruch für die nächsten Wochen und Monate sein. Dieses Buch ist eine Zusammenfassung meiner früheren Bücher „Existenzgründung-die Alternative für Macher“, „Gewerbe angemeldet-was nun?“ und Teilen aus „die positive Sprache“. Alle Kapitel wurden überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht. Dadurch ist dieses Buch ein umfassendes Werk, das alle Aspekte der Existenzgründung beleuchtet. Es wird Ihnen dabei helfen, den richtigen Weg zu finden und sich nicht im Dickicht von Behördengängen, Vorschriften und Planungen zu verirren. Gehen Sie mit Hilfe dieses Buches Schritt für Schritt zum Erfolg!

Über den Autor/ über mich

Bild: privat
Ich bin Jahrgang 1950 und war als Existenzgründungs- und Franchiseberater tätig. Unter anderem habe ich Existenzgründer für ein großes, weltweit tätiges Immobilienunternehmen und für ein Unternehmen, das Wellnesstherapeuten ausbildet, beraten. Darüber hinaus habe ich mir als Referent für Existenzgründerseminare einen Namen gemacht. Für eine bekannte Unternehmensberatung im Großraum Stuttgart konnte ich viele Gründerseminare an verschiedenen Volkshochschulen in Baden Württemberg halten. Auch für die GARP, das Bildungszentrum für die IHK Region Stuttgart e.V. war ich als Referent tätig. Darüber hinaus gehörten Institute, die Gesundheitsberufe ausbilden zu meinem Kundenkreis. Seit 2016 bin ich nun im (Un-)Ruhestand und widme mich hauptsächlich meinen beiden Blogs im Internet. Meinen Firmen- und meinen Wohnsitz habe ich ins wärmere Spanien an die Costa Calida verlegt. Gerne biete ich meine Dienste als Publisher an. Wenn Sie ein Buch geschrieben haben, bringt Seemann Publishing es in den Verkauf. Mehr Infos unter: http://rainer-seemann.de/publishing.htm

Mein Buch können Sie unter diesem Link als E-Book oder Taschenbuch bei AMAZON bestellen. Investieren Sie ein paar Euro, die Ihnen die Angst vor dem Unbekannten nehmen wird. Wenn man es richtig angeht, ist es ganz einfach.

Nur Mut!

Ihr Rainer Andreas Seemann

Sie haben ein Buch geschrieben und wollen es nun veröffentlichen? Bevor Sie sich in Unkosten stürzen oder auf einen Zuschuss-Verlag einlassen, klicken Sie hier

Wir geben in regelmäßigen Abständen einen Katalog heraus. Sie finden ihn hier