Tödliche Begegnungen – Rosemarie Benke-Bursian.


Tödliche Begegnungen.

Vier spannende Kurzgeschichten von Rosemarie Benke-Bursian.

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

vier spannende Kurzgeschichten erwarten Sie, wenn Sie das Buch „Tödliche Begegnungen“ von Rosemarie Benke-Bursian auf Ihren E-Book Reader, Ihr Tablet oder den PC herunterladen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels hatte das Buch immerhin 17 Rezensionen bei AMAZON, davon 10 mit 5 und 7 mit vier Sternen. Das ist schon eine erstaunlich gute Bewertung, wenn man weiß, wie kritisch die AMAZON Rezensenten inzwischen geworden sind. Umso mehr freue ich mich, dass ich Ihnen diese spannenden Kurzgeschichten heute vorstellen kann. Ob es Krimis, Thriller oder einfach nur gute Geschichten sind, entscheiden Sie bitte selbst. Das Buch von Rosemarie Benke-Bursian eignet sich hervorragend für die Mittagspause oder den Stau auf der Autobahn.

Inhaltsangabe/Kurzbeschreibung



Es muss nicht unbedingt eine Begegnung der anderen Art sein, die eine eindringliche Geschichte von Weltraumpionieren erzählt, auch andere Begegnungen können alles andere als einfach und alltäglich sein und nicht unbedingt das Überleben garantieren:
Eine Frau erwacht verletzt im Krankenhaus und kann sich nur schwer erinnern, eine andere trifft auf eine Jugendfreundin, die Opfer eines Unfalls wurde, eine dritte ist mit ihrem Mann auf dem Liebesweg unterwegs …

Über die Autorin

Rosemarie Benke-Bursian studierte Biologie mit Abschluss Diplom und veröffentlichte während der Promotion die ersten wissenschaftlichen Beiträge.

Seit 1995 ist sie freiberufliche Journalistin und Autorin und schreibt neben Sachbüchern zu Mathematik, Physik, Astronomie und Biologie auch Gedichte, Kindergeschichten, Kurzgeschichten sowie Kurzkrimis, die in verschiedenen Zeitschriften und Anthologien veröffentlicht wurden.
Im Jahre 2003 gewann sie beim ABDA-Literaturwettbewerb den Sonderpreis „Kindergeschichte“, kleinere Auszeichnungen für Kurzgeschichten folgten.

Heute kann die Autorin auf mehrere Zeitschriftenbeiträge, Online-Artikel und Buchveröffentlichungen zurückblicken, außerdem hält sie Lesungen, leitet eine kreative Schreibwerkstatt für Kinder und Jugendliche und ist immer offen für neue Projekte.

Frau Benke-Bursian hat im Sommer 2014 einen Vortrag mit dem Titel „Todesfälle, die wie Morde aussehen, aber keine sind“ auf dem Regionaltreffen der Mörderischen Schwestern gehalten. KrimiautorInnen und andere Interessierte konnten sich inspirieren lassen. Nach einer Einführung über natürliche und nicht-natürliche Todesursachen ging Benke-Bursian näher auf Unfälle und Suizide ein und führte jeweils Beispiele an. Außerdem empfahl sie weiterführende Literatur. Ihren Vortrag hat sie auf ihrer Website zum Nachlesen bereitgestellt.

Wie immer, wünsche ich Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

Ihr Rainer Andreas Seemann


Sie haben ein Buch geschrieben und wollen es nun veröffentlichen? Bevor Sie sich in Unkosten stürzen oder auf einen Zuschuss-Verlag einlassen, klicken Sie hier

Wir geben in regelmäßigen Abständen einen Katalog heraus. Sie finden ihn hier

2 Replies to “Tödliche Begegnungen – Rosemarie Benke-Bursian.”

Schreiben Sie einen Kommentar